Schlagwort-Archive: Zinsen

EZB am Ende der Fahnenstange – darum: Gebt mehr Geld aus!

0,05. Nullkommanullfünf. Dieser winzige Wert soll Macht und Entschlossenheit demonstrieren. Die Europäische Zentralbank (EZB) traut sich, den Leitzins quasi auf null Prozent zu senken. Das klingt radikal, das ist historisch. Und es ist wahrscheinlich wirkungslos. Nicht die 0,05 sind entscheidend, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Banker plötzlich höhere Löhne für alle fordern

Es ist eine ungewöhnliche Diskussion, die durchs Sommerloch wabert. Sie dreht sich um die Frage: Dürfen, ja: müssen die Löhne endlich wieder spürbar kräftig steigen? In der Neinfraktion sitzen die üblichen Verdächtigen: Repräsentanten der Unternehmerverbände. Aber diejenigen, die den Gewerkschaften … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leitzins: Die „Dicke Bertha“ der EZB ist eine Luftpistole

Das Arsenal der Geldpolitik in Europa ist leer geräumt, das meiste Pulver ist verschossen. Geblieben sind die kleinen Kaliber, die auch dann nicht mehr Wirkung erzielen, wenn man sie „Dicke Bertha“ nennt. Deshalb ist die Senkung des Leitzinses der Europäischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Große Probleme warten auf eine Große Koalition

Auch wenn eine schwarz-grüne Koalition in Berlin spannende Impulse geben und sowohl die Union als auch die Grünen fortentwickeln könnte: Eine Große Koalition wäre besser geeignet, die zahllosen ungelösten Probleme anzupacken, die von der abgewählten Bundesregierung hinterlassen worden sind. Aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geld und Zinsen: Die Süchtigen werden mit Drogen behandelt

Man stelle sich vor, die Pflegerinnen und Pfleger einer Entzugsklinik verteilten zum Abendessen Bier, Wein, Schnaps und Joints. Was da innerhalb einer Stunde los wäre. Genau das ist gerade an den Finanzmärkten passiert: Die US-Notenbank bleibt der laxe Dollar-Dealer. Dabei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Euro und Europa sind mit Geld nicht zu retten

Im Auge des Wirbelsturms ist es ruhig. Genau da ist Euroland jetzt angekommen. Natürlich ist der Blick auf das Tosen um uns herum nicht wirklich entspannend; aber für mich hat sie auch etwas Beruhigendes, die Erkenntnis, dass Europa mit seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Euro-Retter werden wahrscheinlich auch in Spanien scheitern

Einer meiner Lieblingswitze handelt davon, dass ein Klempner nach mehreren, immer zorniger werdenden Anrufen in das Haus eines Arztes kommt, in dem nach einem Rohrbruch bereits der ganze Keller unter Wasser steht. Der Klempner schaut von der Treppe aus auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Euro, EnBW – wann verschafft uns jemand Durchblick?

Wie gut sich Minister fühlen, wenn sie endlich mal ein Thema gefunden haben, das simple Botschaften erlaubt und den Schulterschluss mit den Massen. Die aktuellste Wohlfühl-Variante ist: der Dispokredit. Dass die deutschen Banken (ja, diesmal auch die ansonsten so braven … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Euro-Krise: Rettung bis zum Gehtnichtmehr

Die Geldverleiher haben es wieder geschafft. Sie treiben die Zinsen für Staatsanleihen in Spanien und Frankreich in unerträgliche Höhen, lassen Euroland schon wieder über einen größeren Rettungsschirm diskutieren. Dabei ist nicht Geldmangel der Grund für die Not, sondern zu viel Geld. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Zinsen: Der Ritt auf der Rasierklinge beginnt

Die EZB hat die Wende in der Zinspolitik eingeleitet. Nicht, dass 1,25 Prozent statt 1 Prozent sensationell hoch wären. Aber dem ersten Schrittchen werden weitere folgen. Uns Deutschen könnte das egal sein – wenn wir nur nicht so eng mit ganz Europa verbunden wären. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare