Schlagwort-Archive: Eurokrise

Billionen für den Markt: Euro-Rettung außer Kontrolle

„Die Europäische Zentralbank agiert unabhängig und im Rahmen ihres Mandats“, sprach die Kanzlerin und klatschte nicht allzu erleichtert Beifall. Das hat sie sicher hinter verschlossenen Türen nachgeholt, denn der Italiener Draghi an der Spitze der EZB löst ein Problem der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fußball und Euro-Krise lenken vom Rio-Gipfel ab. Zum Glück.

Wenn doch nur alles so klar wäre wie die Regeln der Fußball-EM: Die Griechen gewinnen glücklich gegen die Russen – also bleiben sie drin. Aber wie ist das mit dem Euro? Je nachdem, wer die Wahl gewinnt, bleiben die Griechen drin oder fliegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Statt Sparpolitik: Euro-Krise bringt uns hohe Inflation zurück

Generalstreik; Busse brennen, Demonstranten werfen Steine, das öffentliche Leben ist zum Erliegen gekommen. Es geht gegen zu hohe Energiepreise und Sparbeschlüsse der Regierung. Athen schon wieder? Nein: Mumbai in Indien. Auch hier steht die Regierung gewaltig unter Druck, und sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Euro-Krise verbindet Schäuble mit Pippi Langstrumpf

Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, … … widewide wie sie mir gefällt Seit der hoch gelobten Einigung der Euro-Finanzminister auf den Superrettungsschirm, der nach Euro gerechnet 800 Milliarden groß ist – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Spekulieren mit „Bundesschätzchen“?

Auch wenn es momentan nicht gerade angesagt ist, will ich ein bisschen Verständnis für jene Banken äußern, die sich Staatsanleihen in den Keller gelegt haben und jetzt gerettet werden müssen. Wir können doch nicht plötzlich so tun, als seien Staatsanleihen etwas für Spekulanten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Zeit ist Geld: Euro-Land kauft einige Jahre

Kollektives Aufatmen: Die Griechen lassen sich zugrunde sparen. Eine Lösung des Problems ist das nicht, aber Euro-Land hat Zeit gekauft. Zeit, um sich auf das Unvermeidliche vorzubereiten: Die Griechenland-Pleite. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Euro-Rettung: Lieber solide als solidarisch

Wir sollen solidarisch sein mit dem Euro, wünscht die Bundeskanzlerin. Vorsicht ist geboten. Solidarität mit einer Währung kann teuer werden. Es wäre wünschenswert, ein bisschen abzuspecken – wenigstens um zwei Buchstaben. Und dem Euro zu geben, was er wirklich braucht: Solidität. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare